Kinderzahnheilkunde

Für gesunde Zähne von Anfang an
Wer als Kind die richtige Zahnpflege lernt, hat eine große Chance, sich auch als Erwachsener an gesunden Zähnen zu erfreuen. Zahnpflege sollte mit den ersten Zähnen beginnen, weil intakte Milchzähne die Voraussetzung für gesunde, bleibende Zähne sind.
Vorsorgeuntersuchungen lohnen sich. Sie helfen Schäden und ernsthafte Erkrankungen zu verhindern. Gründliche Zahnpflege und regelmäßige Prophylaxe sollten von Kindesbeinen an zu einer Gewohnheit werden. Wir widmen uns den kleinen Patienten mit viel Einfühlungsvermögen, beantworten gerne alle neugierigen Fragen und informieren über Kariesrisiko, Ernährungsgewohnheiten, Kariesursachen und vieles mehr. Unsere Praxis ist spezialisiert auf die Behandlung von Kindern.

Zu einer präventionsorientierten Betreuung gehört schon eine zahnärztliche Beratung in der Schwangerschaft. Wir informieren über gesunde Ernährung des Kleinkindes, geben Tipps zur Mundhygiene und zur Vorbeugung bakterieller Übertragungen. Wir klären Sie über den richtigen Umgang mit Süßigkeiten auf und beraten Sie gerne über eine gesunde Ernährung.

Wann sollte man zum ersten Mal zum Kieferorthopäden?

Mit etwa 4-5 Jahren, um ausgeprägte Fehlstellungen der Kiefer und Zähne zu erkennen. Oft sind erst nur Milchzähne vorhanden. Manchmal kann auch ein Lückenhalter sinnvoll sein, um spätere Behandlungen zu vermeiden oder zu verkürzen. Ansonsten ist der Start einer kieferorthopädischen Behandlung in der 2. Wechselgebissphase (der 1. kleine Backenzahn bricht durch) mit etwa 9-12 Jahren.
Warum? Ziel einer Behandlung ist es, für den Patienten ein optimal funktionierendes Gebiss bei zu erhalten, das dann auch den ästhetischen Ansprüchen gerecht wird.

Zurück zu Leistungen